Oft ist es erforderlich, dass eine Anweisung nur unter einer bestimmten Bedingung ausgeführt wird.

  • if-Anweisung:  Mit der if-Anweisung sorgt man dafür, dass eine Anweisung nur dann ausgeführt wird, wenn eine Bedingung erfüllt ist, also „wahr“ (engl. true) ist.
if  (Bedingung){//diese Anweisungen werden ausgeführt, wenn die Bedingung wahr ist

}

  • if-elseAnweisung: Soll auch etwas passieren, wenn die Bedingung nicht erfüllt ist, d.h. die Bedingung „falsch“ (engl. false) ist, so erweitert man die if-Anweisung um eine else-Klausel.
if  (Bedingung){//diese Anweisungen werden ausgeführt, wenn die Bedingung wahr ist

}

else

{

//diese Anweisungen werden ausgeführt, wenn die Bedingung falsch ist

}

Beispiel-Programm

Das folgende Programm liest ein Wert von der Eingabe und vergleicht es mit der Null. Wenn der Wert größer als Null ist, so wird auf dem Bildschirm die Zahl mit dem Text „ist größer als 0“ ausgegeben. Falls der Wert nicht größer als Null ist, so wird auf dem Bildschirm die Zahl mit dem Text „ist kleiner gleich 0“ ausgegeben.

C#_ifelse_Bsp_Programm

Nach dem Starten könnte die Bildschirmausgabe so aussehen:

C#_ifelse_Bsp_Programm_Dos

Beachte:

Eine Bedingung kann aus mehreren Bedingungen bestehen, diese werden durch UND-Operator (&&) oder ODER-Operatoren (||) verknüpft.

z.B.

  • (x > 0) && (y > 0)
  • (x > 0) || (y > 0)
Menü schließen